SPIELBERICHTE 1. HERREN  2019/2020 - 2. Bezirksklasse EMD/LER

17.01.2020

VfL I - FC Schwarz-Weiß Loquard II   9 : 0

VfL weiter ohne Spielverlust

Auch im zweiten Spiel der Rückrunde behielt der VfL eine blütenreine Weste und siegt 9:0. Die eigentlich aus 9 Mitspielern bestehende Gastmannschaft aus Loquard mußte ohne die Nummern 1, 2, 5 und 8 antreten, Pollmann sprang ein. So war das Ergebnis dann auch mehr als deutlich. Jheringsfehn gab einzig im Doppel John/Wolken gegen Bensing/Eppler einen Satz ab, nach knapp 90 Minuten war die gesamte Partie vorüber.

Doppel: 3:0

VfL: Welzel (1), Wachsmann (1), John (1), Veentjer (1), Janssen (1), Wolken (1)

Loquard: Kampen, Rose, Bensing, Eppler, Heerkes, Pollmann

click-TT

10.01.2020

VfL I - SV Teutonia Stapelmoor II   9 : 0

Erneut souveräner Sieg zum Rückrundenauftakt

Der VfL startete am Freitagabend so in die Rückrunde, wie er die Hinrunde beendet hatte: mit einem klaren Sieg. Zu Gast war die Teutonia aus Stapelmoor. Die SV mußte auf Sanders verzichten, Broß sprang ein. Dazu war Klaaßen, die Nr. 1 aus der Hinrunde, in die 1. Herren hochgegangen.

Echte Spannung gab es im Spielverlauf, an dessen Ende der VfL nur drei Sätze abgab, nur zweimal. Im Match John gegen Kohls gab es im zweiten Satz nach diversen Satzbällen auf beiden Seiten das ungewöhnliche Ergebnis von 21:19. Ältere Leser werden sich erinnern, das 21 bei einer früheren Zählweise das Satzende besiegelte. Die zweite Phase, bei der so etwas wie Spannung aufkam, war das Match Veentjer gegen Hoppen. Fidi Veentjer mußte nach 2:1-Satzführung den Satzausgleich hinnehmen, brachte aber dann den fünften Satz mit 11:6 sicher nach Hause. 

Ein Auftakt nach Maß in die Rückrunde, kommenden Freitag ist die Mannschaft von Loquard II zu Gast in Jheringsfehn.

Doppel: 3:0

VfL: Welzel (1), Wachsmann (1), John (1), Veentjer (1), Janssen (1), Wolken (1)

Stapelmoor: Hooghiemstra, Smolka-Tongers, Hoppen, Kohls, Dorndorf, Broß

click-TT

01.12.2019

VfL I - BW Borssum III   9 : 2

Makellos zur Herbstmeisterschaft

Auch im letzten Spiel der Hinrunde behielt der VfL gegen den Tabellendritten aus Borssum eine reine Weste. Das klare 9:2 täuscht etwas über den oder anderen engen Satz hinweg.

Wie schon am Freitag legte Jheringsfehn eine 3:0-Doppelführung vor. Diese war allerdings hart erkämpft. Wachsmann/Janssen holten gegen Smid/Siemers ein 1:2 auf, gewannen die Sätze 4 und 5 knapp zu 9. Auch in den beiden anderen Doppeln waren die Sätze teils hauchdünn, 3:0.

Im ersten Einzeldurchgang konnten nur Tempel und Kampen für Borssum punkten. Beide bezwangen ihre Kontrahenten Wachsmann bzw. Wolken deutlich in drei Sätzen, 7:2.

Welzel eröffnete den zweiten Durchgang mit einem Sieg gegen Tempel, ehe Wachsmann auf starke Gegenwehr von Heinze traf. Der Borssumer glich einen 1:2-Satzrückstand aus und war im fünften Satz drauf und dran, das Match zu gewinnen. Doch Uwe Wachsmann behielt die Nerven und siegte am Ende mit 12:10.

Ungeschlagen und mit einem Polster von 5 Punkten auf den Tabellenzweiten geht es in die Weihnachtspause.

Doppel: 3:0

VfL: Welzel (2), Wachsmann (1), John (1), Veentjer (1), Janssen (1), Wolken  

Borssum: Tempel (1), Heinze, Smid, Siemers, Kampen (1), Janßen

click-TT

29.11.2019

SV Nortmoor II - VfL I   2 : 9

Souveräner Sieg gegen ersatzgeschwächten Mitfavoriten

Im nach Minuspunkten vermeintlichen Spitzenspiel der 2. BK Emden/Leer waren die Rahmenbedingungen sehr unglücklich gesetzt. Beide Mannschaften hatten nicht ihre Bestbesetzung zur Verfügung. Während beim VfL die Nr.2 Uwe Wachsmann fehlte (Hillrich Köster sprang ein), mußte Nortmoor auf das halbe Team (Nummer 1-3) verzichten.

Somit war die Favoritenrolle klar verteilt, der der VfL dann auch in der Folge auch voll entsprach. Am Ende stand ein klares 9:2 mit 30:7 Sätzen zu Buche. Die einzigen Punkte für Nortmoor erspielten Fecht und Buß. Die Partie Fecht gegen Janssen war auch die einzige knappe Entscheidung am Freitagabend. Janssen legte gegen den unangenehm zu spielenden Noppenspieler Fecht ein 2:1 vor, konnte dann aber in den Sätzen vier und fünf nicht mehr genug entgegensetzen und verlor im Schlußsatz knapp zu 9.

Somit der VfL definitiv Herbstmeister nach einer ziemlich souveränen Hinrunde. Am Sonntag ist zum Hinrundenfinale der aktuelle Tabellendritte Borssum zu Gast in Jheringsfehn.

Doppel: 0:3

Nortmoor: Sochmierda, Blank, Fecht (1), Klinger, Nordbrock, Buß (1)

VfL: Welzel (2), John (2), Veentjer (1), Janssen, Wolken, Köster (1)  

click-TT

16.11.2019

BSV Kickers Emden III - VfL I   2 : 9

Nur zwei Spiele beim Tabellenschlußlich gelassen

Beim Tabellenletzten Kickers Emden trat der VfL mit Manni Meints anstelle von Joachim Wolken an. Am Ende stand auch hier erwartungsgemäß ein sicherer Sieg zu Buche. Jheringsfehn legte gleich zu Beginn drei 3:0-Siege in den Doppeln vor und zog dann in den Einzeln auf 7:0 davon. Nur in der Partie des Youngsters de Vries gegen John wurde es eng. Der Emder spielte klever und konnte eine 2:1-Führung erspielen. Doch John konterte und gewann die Sätze 4 und 5 je zu 6. Im unteren Paarkreuz verkürzte der BSV auf 2:7, Koch und Schwering siegten beide in vier Sätzen. Doch das obere Paarkreuz des VfL machte den Sack zu und beendete das Match mit zwei klaren Siegen zum 9:2 Endstand.

Doppel: 3:0

Kickers Emden: Brants, Groeneveld, Parduhn, de Vries, Koch (1), Schwering (1)

VfL: Welzel (2), Wachsmann (2), John (1), Veentjer (1), Janssen, Meints 

click-TT

08.11.2019

FC Schwarz-Weiß Loquard II - VfL I   0 : 9

Nur ein Satzverlust gegen den Tabellenvorletzten

Die Geschichte des Spiels vom Freitagabend gegen die zweite Herrenmannschaft von Loquard in der Krummhörn ist schnell erzählt. Beide Mannschaften konnten ihre Bestbesetzung auffahren, so dass die Favoritenrolle klar auf Seiten der Fehntjer lag. Der Spielverlauf spiegelte das dann auch überraschend klar wieder, nur einen einzigen Satz konnten die Gastgeber aus Loquard für sich verbuchen. Nach knapp 90 Minuten war der souveräne 9:0-Sieg des VfL vollbracht, auch in dieser Höhe an dem Abend wohl verdient.

Doppel: 3:0

Loquard: Rose, Kampen, Eppler, Bensing, Arjes, Heerkes

VfL: Welzel (1), Wachsmann (1), John (1), Veentjer (1), Janssen (1), Wolken (1) 

click-TT

01.11.2019

VfL I - SV Frisia Loga I   9 : 1

Klarer Sieg gegen nicht komplette Gegner

Am Freitagabend war Frisia Loga zu Gast in Jheringsfehn. Leider konnten die Gäste gegen die in Bestbesetzung spielenden Fehntjer nur 5 Spieler aufbieten. Den einzigen Punkt für den SV fuhren die Logaer Schmidt/Behrends gegen Wachsmann/Janssen in vier Sätzen ein.  In den Einzeln wurde es nur einmal spannend. Im Spiel John gegen Behrends lag der VfLer bereits mit 2:0 vorne, doch Behrends kam immer besser ins Spiel und glich aus. Im fünften Satz gab es dann Matchbälle auf beiden Seiten, am Ende siegte John knapp mit 16:14.

Doppel: 2:1

VfL: Welzel (2), Wachsmann (1), John (1), Veentjer (1), Janssen (1), Wolken (1) 

Loga: Buß, Schmidt, Eden, Behrends, Nehus

click-TT

20.10.2019

VfL I - TV Oldersum I   9 : 0

Kein Spiel gegen Tabellendritten abgegeben

Gegen den Tabellendritten aus Oldersum behielt der VfL am Sonntagmittag eine saubere Weste und gab kein einziges Match ab. Die Gastgeber aus Jheringsfehn zogen durch drei 3:0-Siege in den Doppeln mit 3:0 davon. Auch in den Einzeln gab sich der Absteiger aus der Bezirksliga keine Blöße. Nur Welzel, John und Janssen mußten schwer kämpfen und die Entscheidungen gegen Hensmann,D., Rademacher und Kretzmer jeweils im fünften Satz suchen. Alle drei behielten die Oberhand und gewannen konzentriert ihre Spiele.

Ein etwas zu deutlicher 9:0-Sieg, der ein oder andere Punkt wäre für Oldersum drin gewesen. Der VfL damit nach diesem Wochenende wieder Tabellenführer.

Doppel: 3:0

VfL: Welzel (1), Wachsmann (1), John (1), Veentjer (1), Janssen (1), Wolken (1) 

Oldersum: Schindler, Hensmann,D., Hensmann,G., Rademacher, Eishusen, Kretzmer, Hensmann,A.

click-TT

18.10.2019

VfL I - SV Eintracht Nüttermoor II   9 : 3

Klarer Sieg gegen Nüttermoor

Nach anderthalb Monaten Spielpause war am Freitagabend die Eintracht aus Nüttermoor zu Gast in Jheringsfehn. Beide Mannschaften konnten ihre Bestbesetzungen auffahren, so dass die Favoritenrolle klar beim VfL lag.

Die Gastgeber gerieten nach den Doppel mit 1:2 in Rückstand. Nur Welzel/Veentjer punkteten knapp in fünf Sätzen gegen Fenske/Heyn. Doch in den Einzeln trumpfte Jheringsfehn auf und gewann von 1-5 alle Spiele mehr oder weniger deutlich. Nur der Nüttermoorer Dr. Rohe konnte gegenhalten und erkämpfte gegen Wolken den 3. Punkt für Nüttermoor. Im zweiten Durchgang setzte der VfL die Serie fort und gewann die ersten drei Einzel zum 9:3 Endstand. Welzel und Wachsmann mußten dabei allerdings kämpfen, konnten ihren jeweiligen 1:2 Satzrückstand im Finalsatz aber dann in einen Sieg ummünzen.

Die dritte Halbzeit verlief in der Kabine in geselliger, angenehmer Atmosphäre :-).

Doppel: 1:2

VfL: Welzel (2), Wachsmann (2), John (2), Veentjer (1), Janssen (1), Wolken 

Nüttermoor: Hasselder, Fenske, Düselder, Heyduk, Dr. Rohe (1), Heyn

click-TT

06.09.2019

SV Teutonia Stapelmoor II - VfL I   4 : 9

Sieg beim Comeback von Fidi Veentjer

Gegen Stapelmoor mußte der VfL auf den verhinderten Wachsmann verzichten. Genau zum richtigen Zeitpunkt gelang ein überraschendes, vorzeitiges Comeback des soweit wiederhergestellten Fritz Veentjer. Dieser hatte eine lange Verletzungspause hinter sich, fühlte sich aber bereit, einzuspringen. Großartig!

Das Endergebnis täuschte etwas über die zahlreichen engen Matches hinweg. Von den 13 ausgespielten Punkten wurden über die Hälfte im Entscheidungssatz entschieden. Die Fehntjer gerieten nach den Doppeln in Rückstand, nur Welzel/John punkteten nach 1:2-Satzrückstand noch gegen Hooghiemstra/Dorndorf. Veentjer/Janssen konnten gegen Klaaßen/Smolka-Tongers ihre 2:1-Satzführung nicht nach Hause bringen und unterlagen im letzten Satz zu 7, 1:2.

Doch in den Einzeldurchgängen drehte der VfL auf und zog auf 6:2 davon. Janssen und Meints waren in fünf Sätzen erfolgreich, Manni Meints damit immer noch ungeschlagen in dieser Saison. Wolken beendete den ersten Durchgang mit einer knappen 2:3-Niederlage gegen Hoppen (10:12 im fünften Satz), 6:3.

Im zweiten Durchgang erhöhten Welzel und John auf 8:3. John sah gegen Hooghiemstra schon wie der sichere Sieger aus und ging mit 2:0 in Führung. Doch der Stapelmoorer stellte sich gut ein und glich aus. Im fünften Satz hatte der Jheringsfehntjer dann wieder klar die Oberhand und gewann zu 4.

Smolka-Tongers konnte gegen Veentjer noch mal auf 8:4 verkürzen, ehe Janssen dann gegen Dorndorf nach 1:2 und Satzausgleich den Sack zum 9:4-Endstand zu machte.

Ein gelungenes erstes Auswärtsspiel mit einem super Einstand von Fritz Veentjer.

Doppel: 2:1

Stapelmoor: Klaaßen, J., Hooghiemstra, Smolker-Tongers (1), Dorndorf, Sanders, Hoppen (1)

VfL: Welzel (2), John (2), Veentjer (1), Janssen (2), Wolken, Meints (1) 

click-TT

31.08.2019

VfL I - SuS Emden I   9 : 2

Klarer Sieg zum Saisonauftakt

In die neue Saison ist der VfL in der 2. BK mit neu formierter Mannschaft mit einem Sieg gestartet. Aus der vorherigen Saison sind Flügge und Veentjer ausgeschieden, Juniel, Wolken und Meints vervollständigen jetzt das Team. Bei den Gastgebern vertrat Manni Meints Elke Juniel, die SuS-Gäste mußten das komplette obere Paarkreuz verletzungsbedingt vertreten lassen, Reemtsma und Meinke sprangen für Wundke und Veldmann ein.

Am Ende wurde es - unter diesen Voraussetzungen erwartungsgemäß - eine klare Angelegenheit für Jheringsfehn. Der VfL gab nur 2 Punkte ab. Wolken/Meints mußten sich Baumann/Langheim geschlagen geben, nach vier Sätzen war das Match verloren. Den zweiten Punkt erkämpfte Langheim in einem spannenden Match gegen Janssen für SuS. Janssen kämpfte stark, holte einen 0:2-Satzrückstand noch auf, doch im Finalsatz hatte der Emder wieder die Oberhand und siegte zu 4.

Eng wurde es danach nur noch einmal, Matze Welzel mußte nach 1:2 Satzrückstand gegen Meyer noch einige Schippen drauflegen. Dies gelang ihm sehr gut, die Sätze 4 und 5 gewann er zu 10 bzw. zu 8.

In dieser Aufstellungskonstellation ein gerechter Sieg für den VfL, auch in dieser Höhe. Am kommenden Wochenende geht es zum ersten Auswärtsspiel zur zweiten Herrenmannschaft von Stapelmoor.  

Doppel: 2:1

VfL: Welzel (2), Wachsmann (2), John (1), Janssen, Wolken (1), Meints (1) 

Emden: Meyer, Baumann, Langheim (1), Roth, Reemtsma, Meinke

click-TT